Bronzerohre

Nahtlose Bronzerohre

Bronze, eine Legierung aus Kupfer und Zinn, ist ein Werkstoff der Antike und gleichzeitig ein Werkstoff der Moderne – ein Werkstoff im Wandel der Zeit.

Bronze ist wesentlich härter und leichter schmelzbar als Kupfer. Außerdem ist Bronze sehr korrosions- und verschleißfest sowie meerwasserbeständig. Mit steigendem Zinngehalt sinkt die Leitfähigkeit, während  Festigkeit und Härte zunehmen. Bronze bietet zudem gute Feder- und Gleiteigenschaften, verfügt über eine sehr gute Dauerschwingfestigkeit und ist unempfindlich gegen Spannungsrisskorrosion.

Heute, im Zeitalter der Bits und Bytes nimmt Bronze eine herausragende Stellung unter den Werkstoffen ein. Dies gilt in besonderer Weise überall dort, wo elektronische Bauteile und Steuerungsprozesse gefragt sind. Gerade in der Daten- und Nachrichtenübertragung, Mess- und Regeltechnik, Automobil- Unterhaltungs- und Haushaltselektronik spielt Bronze eine zentrale Rolle.

Unsere derzeitigen maßlichen Fertigungsmöglichkeiten:

ab Aussendurchmesser 1mm und Wandstärke ab 0,1mm
bis Aussendurchmesser 15mm und Wandstärke bis 1mm

wir fertigen Bronzerohre in den Werkstoffen CuSn 8 sowohl in Ringen als auch in geraden Längen.

Werkstoffe und deren mechanischen Eigenschaften

Kurzzeichen Werkstoff-Nr. (alt) Werkstoff-Nr. EN Eingenschaften und Verwendung
CuSn 8 2.1030 CW 453 K

Kupfer-Zinnlegierung, welche sehr korrosions- und verschleißfest ist. Gute Feder- und Gleiteigenschaften, sehr gute Dauerschwingfestigkeit.

Kontaktfedern, Manometer, Membranen